Direkt zum Seiteninhalt

Allmen
(Täuferhöhle)

Anfangs Januar 2014 ist es ungewöhnlich mild. Am zweiten Januarwochenende nützen wir die angenehmen Temperaturen für eine Wanderung im schneefreien Tösstal. In Fischenthal verlassen wir den Turbo und spazieren durchs Strassendorf. Nach der Kirche biegen wir rechts ab und wandern auf einem Teersträschen hoch nach Ferenwaltsberg. Da es in den letzten Tagen geregnet hat, sind wir im Nachhinein froh über den harten Belag. Im Aufstieg passieren wir neben einigen Bauernhäusern auch einen gelb leuchtenden Lerchenhain. Im Januarlicht kommen fast so was in Engadinergefühle hoch.
In Ferenswaltsberg begrüssen uns einige neugierige Schweine. Oberhalb von Chli Bäretswil am Waldrand machen wir, wie schon bei unsere Wanderung „Zum Ghöch" Mittagspause. Vom Frauenbrunneli könnte man direkt runter zur Täuferhöhle wandern. Der Aufstieg zum Allmen vom Frauenbrunneli ist angenehm. Oben auf dem Allemen finden wir weitere Feuerstellen. Vom Allmen geht es steil auf Treppen hinunter. Bald zweigt der Weg rechts ab. Dieser führt zuerst parallel zur Höhenlinie wieder etwas zurück Richtung Frauenbrunneli. Später geht es wieder über Treppen hinunter zur eindrücklichen Täuferhöhle. Auch hier hat es wieder diverse Feuerstellen und Bänkchen. Nach dem Dessert erkunden die Kinder die grosse Höhle und wir Erwachsenen können einen Blick in die Zeitung werfen.
Von der Täuferhöhle geht es via Wappenswil nach Bäretswil. Der Weg entspricht mehr oder weniger dem Industrielehrpfad Bäretswil. Bevor wir hier in den Bus steigen, versuchen wir unsere Wanderschuhe von dicken Erdklumpen zu befreien.


Start

Fischenthal

Ziel

Bäretswil

Höhenmeter

↑ 300 Höhenmeter
↓ 350 Höhenmeter

Kartenlink

geomap


Zurück zum Seiteninhalt